Edelstahl für die Volksbank.

Die Volksbank Meimingen setzt Ihren Sichtbeton in Szene. Der Verschluss der Ankerstellen mit Edelstahl schafft Gegensätze zum anthrazit eingefärbten Beton des Eingangsbereiches. Der Beton wirkt somit edler und geschäftlicher.

Die massiv wirkenden Betonwände des Erdgeschosses geben dem Gebäude halt. Wohingegen das Obergeschoss leicht und schwebend wirkt.

 

Das dezente Relief in der Sichtbetonwand ist im Vergleich zu der sonst üblichen Leuchtreklame ein zurückhaltendes aber deutliches Aushängeschild. Klar ist : Hier sind nicht irgendwelche Geschäftsräume, bei denen das Firmenschild jederzeit gewechselt werden kann. Der Name der Bank ist in Beton gegossen. Die Bank bleibt mit dem Gebäude verbunden.

Die optische Trennung von Erdgeschoss und Obergeschoss ist gelungen. Schwerelos liegt der hellere Baukörper auf den Wänden.

Zeigen statt zu verstecken. Technisch sind Spannstellen nahezu unvermeidlich. Statt sie zu verstecken , werden diese bei der Volksbank durch Edelstahlabdeckungen hervorgehoben. Das vermittelt den Eindruck: gewollt und gekonnt.

Die Spannstellen sind ausblutungsfrei und scharfkantig. Der Edelstahlkonus liegt leicht zurück. Die Mattierung durch die 240er Bürstung vermindert Sonnenreflektionen, Spiegel- oder Blendeffekte.

Ein edles Detail im Kontrast mit einer kraftvollen Wand.

Bei Fragen zu den scharfen, ausblutungsfreien Spannstellen und deren Verschluss beraten wir Sie gerne.

Bitte sprechen Sie uns an!

Kontakt